Brandmeldeanlage Argonlöschanlage ausgelöst

Datum: 20. April 2018 
Alarmzeit: 19:01 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Dauer: 4 Stunden 29 Minuten 
Art: Feuer  
Einsatzort: Stada/DHL, Nieder-Mockstadt 
Einsatzleiter: F. Schmidt 
Mannschaftsstärke: 20 
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20/16 , TLF 16/24 Tr , TSF-W , MTF 1  
Weitere Kräfte: Brandschutzaufsicht, CBRN ErkW Friedberg, Feuerwehr Nieder-Mockstadt, GW-AS Bad Nauheim 


Einsatzbericht:

Heute Abend ging es zusätzlich noch für die Kameraden/innen nach Nieder-Mockstadt zur Stada. Dort hat eine Argonlöschanlage aus unbekannten Gründen ausgelöst. Es gestaltete sich schwierig, die Argonlöschanlage zurückzusetzen, da durch einen technischen Defekt die Anlage immer wieder erneut anschlug.

Dies hatte zur Folge, dass aus Sicherheitsgründen das Messfahrzeug aus Friedberg (CBRN-Erkunder) nachalarmiert wurde. Da selbst nach starker Belüftung das Argon nicht entweichte, benötigten wir mehr Atemschutzgeräte als vor Ort waren. Daher wurde der Wechsellader mit dem Abrollbehälter Atemschutz/Strahlenschutz aus Bad-Nauheim ebenfalls nachalarmiert. Insgesamt waren 10 Trupps unter Atemschutz im Einsatz, diese verbrauchten 18 Atemluftflaschen.

Nach weiterer Belüftung und Freimessungen konnte gegen 23:15 Einsatzende gegeben werden.

Nachtrag unserer Kameraden aus Nieder-Mockstadt vom 24. April: Nach einer Begehung mit einem Techniker, stellte sich heute heraus, dass es in einem Serverschrank zu einer Verpuffung eines Kondensators gekommen war. Der dadurch entstandene Rauch löste die Argonlöschanlage ordnungsgemäß aus und verhinderte eine Ausbreitung.