Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Nummer: 201721
Datum: 16. Juli 2017
Alarmzeit: 07:03 Uhr
Alarmierungsart: Melder, Sirene
Dauer: 2 Stunden 32 Minuten
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: L 3188, Stammheim
Mannschaftsstärke: 25
Fahrzeuge: ELW 1 , HLF 20/16 , TLF 16/24 Tr , TSF-W , GW-L , MTF (2002-2019, a.D.) 
Weitere Kräfte: Christoph 2, Christoph 28, Christoph 77, Christoph Mittelhessen, GW-L Stammheim, KdoW Florstadt, KdoW Wetterau, NEF, Polizei, RTW, TSF-W Stammheim


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Florstadt wurde zusammen mit der Feuerwehr Stammheim heute morgen zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen alarmiert. Vorort war ein Fahrzeug mit vier Insassen von der Straße abgekommen, gegen einen Baum geprallt und anschließend auf einer Wiese liegen geblieben. Die Insassen wurden von den Kameraden/innen mittels des Hydraulischen Rettungssatz aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Zwischenzeitlich landeten vier Rettungshubschrauber auf den umliegenden Wiesen sowie auf der Landstraße und brachten die Verletzten ins Krankenhaus.

Der letzte Hubschrauber hob ca 1,5 Stunden nach der Alarmierung mit der letzten verletzten Person ab, wonach eine kurze Einsatznachbesprechung abgehalten wurde, in der die Zusammenarbeit der Wehren und des Rettungsdienstes von Stadtbrandinspektor Markus Albus und Kreisbrandinspektor Lars Henrich gelobt wurden.

Für die Feuerwehr Florstadt war der Einsatz gegen 9:35 Uhr beendet, die Kameraden aus Stammheim blieben u.A. zur Reinigung der Einsatzstelle noch Vorort.

 

Meldung der FNP mit weiteren Fotos

Erstmeldung der Wetterauer Zeitung (16.07.17), Drei der vier Insassen außer Lebensgefahr (WZ, 17.07.17)


Der angezeigte Ort basiert auf der Angabe im Einsatzbericht (s.o.), der tatsächliche Ort kann wegen der Automatisierung und der Begrenzung auf die Straßennamen stark abweichen!